Datum der Veranstaltung

01 / 08 / 2024 - Donnerstag 19:30

Musenfusion

Violine mit Marimba und Live-Malerei

Der inspirierende und von den Museen geliebte Raum des Egon-Schiele-Kunstzentrums wird Musik mit visueller Kunst verbinden. Die Geigerin Ludmila Pavlová und der Schlagzeuger Štěpán Hon werden eine lebendige und stimmungsvolle Interpretation von Kompositionen vor allem des 20. Jahrhunderts von Komponisten aus aller Welt darbieten, es wird auch Morgendämmerung über dem Sumpf von dem jungen tschechischen Komponisten Martin Kux zu hören sein und Štěpán Hon wird auch seine eigenen Kompositionen auf dem Marimbaphon spielen. Gleichzeitig wird der Maler Vladimír Kiseljov, inspiriert von dem jungen Musikduo, versuchen, die flüchtige Muse auf die Leinwand zu bannen. Und wir werden eine Sinfonie aus Pinselstrichen und Streichern erleben können.

Interpreten

Ludmila Pavlová – Violine
Štěpán Hon – Marimba
Vladimír Kiseljov – Malerei zu Live-Musik

Programm

Arvo Pärt: Fratres
Christopher Deane: Dove Mourning Sonet (Taubentrauer-Sonett)
Witold Lutoslawski: Lullaby for Anne-Sophie (Wiegenlied für Anne-Sophie)
Martin Kux: Úsvit nad močálem (Morgendämmerung über dem Sumpf)
Heinrich Ignaz Franz Biber: Passacaglia
Astor Piazzolla: Oblivion
Astor Piazzolla: Libertango
Maurice Ravel: Kaddisch
Štěpán Hon: Blues-Improvisation
Niccolo Paganini/Karol Szymanowski: Capriccio Nr. 24 (Bearbeitung für Violine und Vibraphon)
Karol Szymanowski: Zarzyjze kuniu
Astor Piazzolla: Histoire du tango (Das Geschichte des Tango)

Ludmila Pavlová

Die tschechische preisgekrönte Geigerin, Stipendiatin der Dvořák-Gesellschaft in London und Studentin des Doktorandenprogramms an der Akademie für Darstellende Kunst in Prag, absolvierte einen Studienaufenthalt an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: Sie ist Gewinnerin des Wettbewerbs “Excellent grant”, absolute Gewinnerin des Internationalen Violinwettbewerbs “New European Talents” und Goldmedaillengewinnerin mit hohen Auszeichnungen des 4.

Sie konzertierte als Solistin mit Pianisten von Weltrang (u.a. Alissa Firsová, Magda Amara und Marcin Sikoski), mit vielen Orchestern wie dem FOK, der Prager Jugendphilharmonie, dem Symphonieorchester des Prager Konservatoriums, Barocco sempre giovanne, Virtuosi di Praga usw. und in Kammermusikensembles (Duo Affettico, Quarteto harmonico, Duo Euforico, Affetto poetico, Mucha-Trio).

Im Jahr 2017 gründete sie ihr eigenes Musik Festival Podkrkonošské hudební léto. Darüber hinaus veröffentlichte sie ihre Debüt-CD mit dem Pianisten Stanislav Gallin.

Foto: Andrej Grilc

Ludmila Pavlová

Štěpán Hon

Der Schlagzeuger der Tschechischen Philharmonie und der Oper des Nationaltheaters absolvierte ein Schlagzeugstudium am Prager Konservatorium und an der Prager Akademie der Darstellenden Künste. Anschließend absolvierte er auch ein Studium am Königlichen Konservatorium Koninklijk Conservatorium Den Haag im Fach Jazz-Vibraphon bei Professor Miro Herák und verbrachte 2019 ein Semester in Polen an der Akademie Muzyczne im. Karol Szymanowski in Katowice bei Professor Bernard Maseli.

Štěpán Hon

Vladimír Kiseljov

Der Maler, Performer, Bühnenbildner, Regisseur und Autor ist Absolvent der JAMU in Brünn und der Kunstuniversität Graz und Autor seiner eigenen künstlerischen Bewegung – des Synästhetizismus. Er realisierte über 100 Ausstellungen seiner Bilder in ganz Europa – u.a. auf der Internationalen Biennale für Moderne Kunst in Florenz, der Prager Quadriennale 2015 und der Akademie der Künste.

Der Autor nimmt synästhetisch wahr und fängt daher bei Musikaufführungen mit herausragenden Musikern wie Hansjörg Albrecht, Milan Al Ashab, Ludmila Pavlová oder Eduard Štístek Musik und alle Empfindungen in Farbe ein…

Für seine Arbeit zu Richard Wagner wurde er mit dem Goldenen W ausgezeichnet und seine Malerei-Performance gewann den Interaction Award beim Internationalen Festival in Casablanca, Marokko.

Vladimír Kiseljov

Egon Schiele Art Centrum

Das Kunstzentrum Egon Schiele ist ein Renaissancegebäude der ehemaligen Brauerei, die von der Gemeinde gegründet wurde und sich in der Široká-Straße in Český Krumlov befindet. Das Anwesen besteht aus zwei Häusern. Široká Nr. 70 und 71. Das zweite Gebäude entstand durch eine Renaissance-Rekonstruktion mittelalterlicher Häuser in den Jahren 1578-1605 nach einem Entwurf des italienischen Architekten […]

Musenfusion

Komplementär

Wichtige Partner

Offizielle Partner

Kraftstoff wird geliefert von

Das Festival findet statt mit freundlicher Unterstützung von